Sie brauchen keinen Führer

13 Nov, 2019 at 15:03 | Posted in Politics & Society | Leave a comment

Erstmals in der Geschichte des Bundestages hat ein Ausschuss seinen Vorsitzenden des Amtes enthoben, nach Verlesen eines mehrseitigen Antrags aller anderen Fraktionen, nach kurzer juristischer Gegenrede der AfD …

Jüngster Anlass war ein Tweet, in dem Brandner dem Musiker Udo Lindenberg indirekt vorwarf, das Bundesverdienstkreuz als “Judaslohn” für seine scharfe Kritik an der AfD erhalten zu haben – Lindenberg, ein Verräter also. Das sei antisemitisch, lautete zudem der Vorwurf aus anderen Parteien.

Die Zeit

 

9 November 1989

9 Nov, 2019 at 00:20 | Posted in Politics & Society | 1 Comment

Walter Duranty — Holodomor denier and lier

8 Nov, 2019 at 13:27 | Posted in Politics & Society | Leave a comment

One of the first Western Holodomor deniers was Walter Duranty, the winner of the 1932 Pulitzer prize in journalism … While the famine was raging, he wrote in the pages of The New York Times that “any report of a famine in Russia is today an exaggeration or malignant propaganda”, and that “there is no actual starvation or deaths from starvation, but there is widespread mortality from diseases due to malnutrition.”

durantyBDuranty was well aware of the famine. He said in private to Eugene Lyons and reported to the British Embassy that the population of Ukraine and Lower Volga had “decreased” by six to seven million. However, in his reports, Duranty downplayed the impact of food shortages in Ukraine …

British journalist Malcolm Muggeridge … said of Duranty that “there was something vigorous, vivacious, preposterous, about his unscrupulousness which made his persistent lying somehow absorbing.” Muggeridge characterised Duranty as “the greatest liar of any journalist I have met in 50 years of journalism.”

Campaigns were launched in 1986 for the retraction of the Pulitzer Prize given to The New York Times. The newspaper, however, declined to relinquish it … In 1990, the Times admitted that his was “some of the worst reporting to appear in this newspaper.”

Wikipedia

9. November 1989 — einer der wunderbarsten Tage meines Lebens

6 Nov, 2019 at 14:00 | Posted in Politics & Society | Leave a comment

 

Berlin — 30 Jahre Mauerfall

5 Nov, 2019 at 23:34 | Posted in Politics & Society | 1 Comment

 

The Wall

23 Oct, 2019 at 17:51 | Posted in Politics & Society | Leave a comment

 

Seyla Benhabib und Rainer Forst über Habermas

16 Oct, 2019 at 19:11 | Posted in Politics & Society | Comments Off on Seyla Benhabib und Rainer Forst über Habermas

 

Das Jahr in dem die Mauer fiel

12 Oct, 2019 at 19:25 | Posted in Politics & Society | Comments Off on Das Jahr in dem die Mauer fiel

 

Herausragende Dokumentation.
Ohne Tränen kann man das nicht gucken.

SPD völlig baff: Sozialdemokratische Partei gewinnt Wahl mit sozialdemokratischer Politik

9 Oct, 2019 at 17:54 | Posted in Politics & Society | Comments Off on SPD völlig baff: Sozialdemokratische Partei gewinnt Wahl mit sozialdemokratischer Politik

Lissabon, Berlin (dpo) – Große Verwirrung im Willy-Brandt-Haus! Nachdem der portugiesische Ministerpräsident António Costa bei der Parlamentswahl in Portugal große Stimmenzuwächse vermelden konnte, zeigt sich die Parteispitze der SPD (aktuelle Umfragen: 13-15%) verblüfft. Der Grund: Die sozialdemokratische Partei PS holte ausgerechnet mit klassisch sozialdemokratischer Politik 36,65 Prozent der Stimmen (2015: 32,31%).

SPD-Portugal“Hä? Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht!”, stottert der SPD-Finanzminister Olaf Scholz, während er sich immer wieder kräftig in den Arm zwickt. “Ich kann es mir momentan nur so erklären, dass die PS die Wahl mithilfe von schwarzer Magie beeinflusst hat. Es ist nämlich unter normalen Umständen völlig unmöglich, im 21. Jahrhundert mit echter sozialdemokratischer Politik zugunsten der Arbeiterschaft wie zu Willy Brandts Zeiten Wählerstimmen zu holen, das weiß doch jedes Kind” …

Auch andere sozialdemokratische Spitzenpolitiker zeigten sich erstaunt: “Ein Sozialdemokrat, der sozialdemokratische Politik macht? Wie crazy ist das denn?”, wundert sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil …

Der Postillon

[h/t Jan Milch]

Die Ärmsten werden immer ärmer

7 Oct, 2019 at 10:35 | Posted in Politics & Society | 1 Comment

Wieder stellt eine Untersuchung fest, dass die Ungleichheit bei den Einkommen in Deutschland gewachsen ist. Nach Angaben des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hat diese Unwucht einen neuen Höchststand erreicht – obwohl in den vergangenen Jahren die Lage auf dem Arbeitsmarkt so gut wie nie war und sich auch die Konjunktur sehr lange gut entwickelte.

96966443So stellt der aktuelle Verteilungsbericht des WSI fest, dass sich immer mehr Einkommen bei den sehr Reichen konzentriert. Der Grund wurde bereits in verschiedenen anderen Studien – zuletzt etwa von einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) – beschrieben: Reiche profitieren von deutlich renditestärkeren Einnahmen aus Kapital-, Immobilien- und Unternehmenseinkommen. Und weil diese sehr viel stärker und schneller steigen als die Löhne und Gehälter, geht die Schere zwischen Wohlhabenden und allen anderen immer weiter auf. Vor allem die 40 Prozent der Haushalte mit den geringsten Einkommen sind der Studie zufolge weit zurückgefallen. Zu diesen Haushalten gehören vor allem Menschen, die prekär beschäftigt und in der Regel im Niedriglohnsektor tätig sind.

Die Zeit

Identity politics? No thanks!

5 Oct, 2019 at 08:49 | Posted in Politics & Society | 2 Comments

  

Der Mord an Jamal Khashoggi wird die saudischen Führer immer verfolgen

2 Oct, 2019 at 16:43 | Posted in Politics & Society | Comments Off on Der Mord an Jamal Khashoggi wird die saudischen Führer immer verfolgen

Hatice Cengiz war mit dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi verlobt. Am 2. Oktober 2018 fuhren sie zum saudischen Konsulat in Istanbul, wo Khashoggi ein Dokument abholen wollte. Hatice wartete vor dem Konsulat, doch Jamal kam nicht heraus. Jamal Khashoggi wurde von einem saudischen Tötungskommando ermordet. Die Menschenrechtsexpertin Agnès Callamard hat den Mord als UN-Sonderberichterstatterin untersucht, und sagt es gebe “glaubhafte Beweise” dafür, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman für den Mord verantwortlich sei.

jusZEIT ONLINE: Frau Cengiz, vor einem Jahr wurde Ihr Verlobter Jamal Khashoggi ermordet. Wie ist es Ihnen seither ergangen?

Hatice Cengiz: Es waren sehr schwierige Monate, ich bin sehr erschöpft. Ich war weder darauf vorbereitet, Jamal zu verlieren, noch auf das, was dann kam. Dass ich ständig reisen, dass ich plötzlich Interviews geben und im Rampenlicht stehen würde. Die Trauer um Jamal begleitet mich jeden Tag. Jeden Morgen, wenn ich aufwache, trifft es mich aufs Neue: Jamal wurde umgebracht. Er kommt nicht mehr wieder. Ich habe mir ein neues Handy gekauft, und immer wenn ich es in der Hand halte, denke ich: Er wird mich nie darauf anrufen. Ich erinnere mich so genau an diese Tage vor einem Jahr, die letzten Tage vor seinem Tod.

Die Zeit

Prag — Tor zur Freiheit

30 Sep, 2019 at 15:17 | Posted in Politics & Society | Comments Off on Prag — Tor zur Freiheit

 

Greta Thunberg on the leaders that have failed us

23 Sep, 2019 at 20:09 | Posted in Politics & Society | 7 Comments

 

We are in the middle of a climate breakdown, and all they can talk about is money and fairytales of eternal economic growth

In the postwar period, it has become increasingly clear that economic growth has not only brought greater prosperity. The other side of growth, in the form of pollution, contamination, wastage of resources, and climate change, has emerged as perhaps the greatest challenge of our time.

Against the mainstream theory’s view on the economy as a balanced and harmonious system, where growth and the environment go hand in hand, ecological economists object that it can rather be characterized as an unstable system that at an accelerating pace consumes energy and matter, and thereby pose a threat against the very basis for its survival.

nicholasThe Romanian-American economist Nicholas Georgescu-Roegen (1906-1994) argued in his epochal The Entropy Law and the Economic Process (1971) that the economy was actually a giant thermodynamic system in which entropy increases inexorably and our material basis disappears. If we choose to continue to produce with the techniques we have developed, then our society and earth will disappear faster than if we introduce small-scale production, resource-saving technologies and limited consumption.

Following Georgescu-Roegen, ecological economists have argued that industrial society inevitably leads to increased environmental pollution, energy crisis and an unsustainable growth.

Today we really need to re-consider how we look upon how our economy influences the environment and climate change. And — as Greta Thunberg and other youngsters tell us today — we need to do it fast. Nicholas Georgescu-Roegen gives us a good starting point for doing so!

On my reading-list

22 Sep, 2019 at 17:17 | Posted in Politics & Society | Comments Off on On my reading-list

snowden
 
My friend – you bow to no one!
 

Next Page »

Blog at WordPress.com.
Entries and comments feeds.