Der Glaube an die Wissenschaft

2 Aug, 2020 at 18:17 | Posted in Theory of Science & Methodology | Comments Off on Der Glaube an die Wissenschaft

Betrachtet man den Verschwörungsirrsinn, der sich dieser Tage im Internet tummelt, kann man nur zu dem Schluss kommen: Der Irrationalismus ist auf dem Vormarsch. Aber dieser erschreckende Vormarsch lässt sich nicht stoppen, indem die Wissenschaft selbst in einen ideologischen Tunnel fährt.ein Ganz gleich, wie überzeugt man von seiner Sache ist: Als Aktivist muss man in einer Demokratie bereit sein, für seine Überzeugung auf dem Feld des weltanschaulichen Dissenses zu streiten – statt einen unsauberen Begriff von Wissenschaft wie einen Zauberspeer vor sich her zu tragen, der alle Gegner als “wissenschaftsfeindliche Tölpel” brandmarken und vor Scham verstummen lassen soll. Damit erreicht man nur, dass die Grenzen zwischen Wissenschaft und Ideologie, zwischen Vernunft und Unvernunft immer weiter verschwimmen.

All denjenigen, die heute ihre Heilserwartungen in die Wissenschaft projizieren, die an den Lippen von Forschern hängen, weil sie auf erlösende Sätze hoffen wie “Wir haben die Pandemie ein für alle Mal unter Kontrolle gebracht” oder “Der Klimawandel ist abgewendet”, sei gesagt: Wirkliche Seelenruhe, Zuversicht, den Glauben, dass “alles” gut wird, kann kein seriöser Wissenschaftler bieten. Die moderne Wissenschaft kommt von der Physik her, nicht von der Metaphysik. Deshalb kann sie keine Antworten darauf geben, wie der Mensch mit seiner Angst vor dem Ungewissen, seiner Angst vor dem Tod umgehen soll, wie er seinen Frieden mit der Tatsache machen kann, dass er nicht nur Herr seines Schicksals, sondern durch seine Sterblichkeit letzten Endes ein radikal Unterworfener ist.

Thea Dorn / Die Zeit

Blog at WordPress.com.
Entries and comments feeds.