Keynes als Investor

3 October, 2018 at 13:31 | Posted in Economics | Leave a comment

BF-AC563A_INVES_D_20120330211508Lange prägten Legenden das Bild des Investors Keynes. Sein Biograf Donald Moggridge etwa berichtet, dass Keynes das Volumen der King’s Chapel, der weltberühmten gotischen Kapelle des Colleges, schätzen ließ, in der Absicht, dort Getreide einzulagern, um es später mit Gewinn zu verkaufen.

Wie Keynes wirklich für das College investiert hat, haben kürzlich zwei Ökonomen untersucht. David Chambers (Cambridge) und Elroy Dimson (London) konnten Abrechnungen und Jahresberichte aus dem Archiv des King’s College einsehen und so die Anlagestrategie von Keynes im Detail rekonstruieren. Ihre Analyse kratzt am Mythos, denn sie zeigt: Keynes hatte anfangs wenig Erfolg. Vor allem aber dokumentiert sie, wie Keynes seine Strategien über die Jahre anpasste und mit welchen er schließlich eine fulminante Rendite erzielte. Diese Lehren sind noch heute von Interesse.

Friedemann & Tilman Bieber/Die Zeit

Advertisements

Leave a Comment »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.
Entries and comments feeds.