Experimentelle Ökonomik — Versuch auf der wissenschaftlichen Leiche zu leben

9 March, 2016 at 11:03 | Posted in Economics | Leave a comment

In jedem Fall, gilt dass das Verhaltensmodell eines HOM (Homo oeconomicus) realwissenschaftlich widerlegt ist. Denn auch, wenn sich aufgrund der Systemeigenschaften ein Verhalten einstellen sollte, das so wirkt, als ob ein Homo oeconomicus im klassischen Sinne am Werk wäre, so steckt dieser gerade nicht dahinter.848419 Selbst wenn die Beobachtungs-ergebnisse dem, was nach dem HOM ebenfalls zu erwarten gewesen wäre, entsprechen, bleibt es eine Tatsache, dass sie gerade nicht aufgrund eines dem HOM entsprechenden Verhaltens zustande kamen …

Indem sie am Modell von HOM festhält, versucht experimentelle Ökonomik ‘auf der wissenschaftlichen Leiche zu leben.’ Es mag sein, dass diese einmal schönen Körper hatte, aber Reanimationsversuche, werden letztlich bei einer idealen so wenig fruchten wie bei einer realen Leiche.

Werner Güth & Hartmut Kliemt

Great paper — if your German isn’t too rusty I highly recommend reading the whole thing!

Leave a Comment »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Create a free website or blog at WordPress.com.
Entries and comments feeds.